„Als die Töne sprechen lernten“

Johannes Krutmann

Mit dem Konzert der "Camerata vocale Hamm" unter der Leitung von Johannes Krutmann endet am Sonntag, 7. Juli 2019 um 18.00 Uhr die siebte Spielzeit der ThomasKulturKirche

„Also hat Gott die Welt geliebt“ aus der Geistlichen Chormusik, „Herr, wenn ich nur dich habe“ aus den Musikalischen Exequien, das „Deutsche Magnificat“ und andere Werke für vier- bis achtstimmigen Chor von Heinrich Schütz entfalten beindruckende Klangpracht und sind zugleich bis ins Detail nach den Regeln der musikalischen Rhetorik konstruiert.

Johannes Krutmann, seit 1989 Dekanats-Kirchenmusiker an der Liebfrauenkirche Hamm, übernahm später eine Lehrtätigkeit an der Universität Dortmund in den Fächern Chorleitung und Orgel.

Mit seinen verschiedenen Chören und Ensembles führte er viele wesentliche Werke der Chor- und Oratorienliteratur vom 12. bis zum 21. Jahrhundert auf, darunter mehrere Uraufführungen. Zum zweiten Mal leitet er den 2018 ins Leben gerufenen ökumenischen Projektchor „Cameratavocale Hamm“.

Der Eintritt ist frei, am Ausgang bitten wir um eine Spende für die Arbeit der ThomasKulturKirche