"Die Nadelwälder dunkeln fort im Osten"

Gedichte und Musik aus Finnland

Freitag 20. Mai 2022 20:00 Uhr

Dr. Volker Pirsich (Einführung und Lesung),

Dr. Mirjam Springer (Moderation), Ursula Gärtner (Klavier)

„Die Nadelwälder dunkeln fort im Osten“ – die erste Zeile des expressionistischen Gedichts „Nächte über Finnland“ von Paul Boldt (1885-1921) – ist der Titel der Anthologie, die Dr. Volker Pirsich vor Beginn der Pandemie herausgegeben hat. Sie enthält deutschsprachige Gedichte über Finnland und die Finnen von bekannten und weniger bekannten Autorinnen und Autoren, z. B. Bertolt Brecht, Ulrike Draesner, Hans Magnus Enzensberger, Robert Gernhardt, Josef Guggenmos, Peter Härtling oder Joachim Ringelnatz. Hinzu kommen Schriftsteller, die große Teile ihres Lebens in Finnland verbracht haben oder immer noch verbringen.

Finnland ist also durchaus ein Land, mit dem sich deutsche Schriftsteller nicht nur marginal beschäftigt haben. Eine Auswahl wird am 20.5. vom Herausgeber vorgetragen.

Als musikalische Intermezzi wird Ursula Gärtner am Flügel Musik von Oskar Merikanto spielen. Merikanto ist ein finnischer Komponist und Organist, Pianist, Opernkapellmeister und Musikpädagoge. Er komponierte drei Opern, Violin-, Klavier- und Orgelstücke und Chorwerke. Besonders bekannt sind seine melodischen volkstümlichen Lieder.